Vorheriges Los  Auf Merkliste setzen  In den Warenkorb legen Nächstes Los

210-6139
- - -

Nachverkauf bis 02.12.2021
Vorbei

Ort:
Süderstrasse 282
20537 Hamburg

PDF Download Auktionsauftrag »
(PDF 273 KB)

210-6139  Tischuhr: frühe, seltene Tischuhr mit Halbstundenschlag, vermutlich Antide "Janvier" à Paris, ca.1775

Ca. 22cm hoch, Säulengehäuse aus Messing, Vollplatinenwerk mit Schlag auf Glocke, signiertes Emaillezifferblatt, Stahlzeiger, Verglasung und Rückdeckel fehlen, Werk gangbar, Schlagwerk überholungsbedürftig, bedeutender Pariser Uhrmacher. Die Uhr ist signiert Janvier, möglicherweise eine frühe Uhr von Antide Janvier. Antide Janvier (* 1. Juli 1751 in Briva, Lavans-lès-Saint-Claude; † 23. September 1835 in Paris) war ein bedeutender französischer Uhrmacher. Er gewann schnell an Renommee als Hersteller von komplizierten und schwierigen Uhren in allerhöchster Qualität, einschließlich vieler Pendulen, Globen, astronomischer Uhren, Sphären und Planetarien, für die er neuartige Getriebe und Konstruktionen erfand. 1775 und 1784 weilte er in Paris und Versailles, um seine Arbeiten den Königen Ludwig XV. und Ludwig XVI. vorzustellen. Während der Französischen Revolution verbrachte er wegen dieser königlichen Verbindungen viel Zeit im Gefängnis und geriet danach in finanzielle Nöte, da viele seiner Arbeiten nicht bezahlt wurden. 1802 eröffnete er eine Schule für Großuhrmacherei. Quelle: (https://www.cortrie.de/go/RMV).

Nachverkaufspreis: 1.500
plus Aufgeld

Schätzpreis: 3.500 €

Vorheriges Los  Auf Merkliste setzen  In den Warenkorb legen Nächstes Los

Informationen