Vorheriges Los Nächstes Los

171-4228 Verkauft
- - - - - - - - - - -

Nachverkauf bis 12.10.2019
Noch 26 Tage

Ort:
Süderstrasse 282
20537 Hamburg

PDF Download Auktionsauftrag »
(PDF 209 KB)

171-4228  Armbanduhr: bedeutende, technisch hoch komplizierte und sehr frühe Platinuhr mit Vollkalender, Mondphase und Minutenrepetition, ca.1925

Ca.34 x 34mm, Platingehäuse, mehrfach gepunzt mit der französischen Platinpunze (dog's head) ab 1912, hochfeines Präzisionsankerwerk mit Minutenrepetition, außerdem Vollkalender mit Mondphase, Werk nummeriert unter dem Zifferblatt 11991 und 3594, Zifferblatt mit arabischen Ziffern, Zeigerdatum, Fenster für den französischen Kalender mit Wochentag und Monat, Mondphasenanzeige, Mondalter, gangbar inklusive aller Komplikationen, sehr schön erhalten, unserer Meinung nach komplett original, altes Lederarmband. Diese Uhr ist eine absolute Rarität. Es sind bisher kaum Armbanduhren aus dieser Zeit mit Minutenrepetition und Kalender bekannt. Die bisher bekannten Exemplare werden überwiegend Audemars Piguet und Patek Philippe zugeschrieben. Eine weitere vor Jahren aufgetauchte Uhr, die mit der hier vorliegenden unsignierten Uhr Ähnlichkeit aufweist, ist die bei Christies versteigerte Armbanduhr mit der amerikanischen Verkäufersignatur James Schulz, versteigert in Genf 2006 und beschrieben als bis dahin komplizierteste bekannte Armbanduhr aus der Zeit 1920-1930 (Quelle: https://www.cortrie.de/go/9lD). Die Uhr war damals ein Highlight der Auktion und wurde umfangreich analysiert, das Werk Les Fils de V. Piguet zugeschrieben (Quelle: https://www.cortrie.de/go/5jb).

Zuschlag: 40.000 €
plus Aufgeld

Vorheriges Los Nächstes Los

Informationen