Vorheriges Los Nächstes Los

162-4157 Verkauft
- - - - - - - -

Nachverkauf bis 08.04.2019
Noch 14 Tage

Ort:
Süderstrasse 282
20537 Hamburg

PDF Download Auktionsauftrag »
(PDF 178 KB)

162-4157  Taschenuhr: museale, ganz frühe, historisch bedeutende Genfer Repetieruhr aus der Gründungsphase der Firma Patek Philippe, signiert Czapek i Spolka No.1524, ca. 1846

Ca. Ø48mm, ca. 72g, 18K Gold, Reliefgehäuse in Ausnahmequalität, à goutte, Gehäusemacher-Punze EP (Etienne Piguet), äußerst detaillierte Darstellung einer historischen militärischen Szene mit Reitern, umrandet von einer sehr prächtigen Gravur, rändiertes Mittelteil, Staubdeckel signiert und nummeriert, zusätzlich bezeichnet "Ikazowki", möglicherweise ein Hinweis auf den Käufer der Uhr, signiertes, hochfeines Kaliber mit Moustache-Anker und Repetition der Stunden und Viertelstunden, verschraubtes Emaillezifferblatt, filigrane Breguet-Stahlzeiger, Zifferblatt mit kleinen Mängeln, ansonsten hervorragender Erhaltungszustand, funktionstüchtig, absolute Rarität. Die Uhr ist ein Museumsstück aus der Anfangszeit der Firma Patek Philippe und entstand vermutlich im 1. Jahr nach der Trennung von Patek und Czapek. Zu dieser Zeit wurden die Uhren, die für die betuchten polnischen Kunden gefertigt wurden, mit Patek i Spolka und Czapek i Spolka signiert. Mit beiden Signaturen sind einige wenige dieser extrem seltenen Uhren bekannt. Die Gehäuse stammten überwiegend von Etienne Piguet, die Werke hatten überwiegend identische Kaliber. Sogar der frühe Kronenaufzug von Adrien Philippe wurde von Czapek übernommen. Mit der Nummer 1524 handelt es sich nach unseren Recherchen um eine der frühesten bekannten Czapek Taschenuhren mit Repetition und einem Reliefgehäuse dieser Qualität. Die einzige uns bekannte vergleichbare Uhr mit Repetition und Gehäuse dieser Art ist die No. 545 von 1842 (Quelle: https://www.cortrie.de/go/GXv).

Zuschlag: 8.500 €
plus Aufgeld

Vorheriges Los Nächstes Los

1 "Czapek" Lose

Informationen