Vorheriges Los Nächstes Los

171-4032 Verkauft
- - - - - - - -

Nachverkauf bis 12.10.2019
Noch 20 Tage

Ort:
Süderstrasse 282
20537 Hamburg

PDF Download Auktionsauftrag »
(PDF 209 KB)

171-4032  Taschenuhr: vermutlich einzigartige IWC Goldsavonnette, Präsentuhr des Inhabers der Borsig-Werke Berlin, Ernst von Borsig, ca.1919

Ca. Ø53mm, ca. 93g, 14K Gold, extrem seltenes Sondergehäuse, Sprungdeckel mit Relief, Wappen der Familie Borsig mit Monogramm AB im Kranz aus Lorbeer und Eichenlaub, Deckel mit Widmung zum 25-jährigen Dienstjubiläum 1929, IWC Gehäusepunze, No. 903105, Werksnummer 728077, IWC Präzisionsankerwerk mit Feinregulierung und Minutenrad-Goldchaton, einwandfrei erhaltenes Emaillezifferblatt, rotgoldene Breguet-Zeiger, wenig getragener, funktionstüchtiger, sehr schöner Zustand mit massiv goldener Uhrenkette und vermutlich originaler Verkaufsbox des Berliner Uhrenhandels Gustav Habener. In der 1837 von August Borsig gegründeten Maschinenbauanstalt zu Berlin nahe dem Oranienburger Tor wurden hauptsächlich Lokomotiven gebaut. Das hierzu erforderliche Schmiedeeisen musste anfangs aus England bezogen werden. Diese Abhängigkeit führte 1847 zur Gründung eines eigenen Eisenwerkes in Moabit, das 1850 in Betrieb ging.

Zuschlag: 2.350 €
plus Aufgeld

Vorheriges Los Nächstes Los

Informationen