Vorheriges Los Nächstes Los

188-4250 Verkauft
- - - - - - - -

Nachverkauf bis 06.07.2020
Vorbei

Ort:
Süderstrasse 282
20537 Hamburg

PDF Download Auktionsauftrag »
(PDF 226 KB)

188-4250  Taschenuhr: extrem rare und technische hochinteressante, schwere astronomische Prunksavonnette mit ewigem Kalender und Seconde Morte, Genfer Spitzenqualität, J.M. Badollet & Co. No.61159, vermutlich für den indischen Markt, ca.1870

Ca. Ø57,5mm, ca. 190g, 18K Gold, äußerst aufwändig gravierte Prunksavonnette, typisch für den indischen Markt, Savonnette à-goutte, Gehäusenummer 61159, Staubdeckel signiert und nummeriert, auf dem Staubdeckel ist die Werksqualität beschrieben, ewiger Kalender, unabhängige Sekunde, Mondphase, signiertes Präzisionsankerwerk größter Seltenheit, alle Laufräder aus Gold, Tandemaufzug nach Mairet, Ankerwerk mit Spezialanker, Emaillezifferblatt, ewiger Kalender, Mondphase, anhaltbare springende, unabhängige Sekunde, Zifferblatt mit 2 winzigen Haarrissen zwischen den Hilfszifferblättern, insgesamt sehr guter Zustand, funktionstüchtig. Die Uhr ist eine Genfer Spitzenqualität. Aus technischer Sicht gehört die Kombination aus ewigem Kalender, Mondphase und Seconde Morte zu den seltensten Komplikationen. Nur wenige Hersteller, wie z.B. Louis Audemars oder eben Badollet, haben solche hervorragenden Werke hergestellt. Die Gehäuse waren entsprechend dem Geschmack der indischen Kunden entweder emailliert, mit Steinen besetzt oder so aufwändig graviert, wie bei der hier vorliegenden Uhr. Ein vergleichbares Stück befand sich auf der Auktion: "Exceptional Horological Works of Art" Geneve 2002 (Quelle:https://www.cortrie.de/go/227). Die meisten dieser Uhren wurden von Hri. Grandjean & Cie aus Le Locle nach Indien geliefert.

Zuschlag: 10.500 €
plus Aufgeld

Vorheriges Los Nächstes Los

Informationen