Vorheriges Los Nächstes Los

201-4360 Verkauft
- - - - - -

Nachverkauf bis 29.05.2021
Vorbei

Ort:
Süderstrasse 282
20537 Hamburg

PDF Download Auktionsauftrag »
(PDF 196 KB)

201-4360  Taschenuhr: schweres, technisch hochinteressantes englisches Beobachtungschronometer mit sog. "resilient stud", Parkinson & Frodsham No. 0544, London 1822

Ca. Ø59mm, ca. 191g, Silbergehäuse mit Londoner Hallmarks von 1822, Gehäusemacher-Punzzeichen "CL" (Charles Lupton, Clerkenwell), ungewöhnliches und seltenes Feder- Chronometerwerk mit sog. "resilient stud", (Diese Einrichtung sollte dazu dienen, die Spirale gleichmäßiger "atmen" zu lassen, etwa wie bei einer Breguet-Spirale), Chronometer-Unruh mit 2 trapezförmigen Gewichten und Diamantdeckstein, Platine signiert und nummeriert, signiertes Emaillezifferblatt (feiner Haarriss), sehr schöne Goldzeiger, funktionstüchtig, hochinteressante Sammleruhr. Interessant: Die identische Schwesteruhr 0541 war Bestandteil der Sammlung Gerd Ahrens, versteigert bei Dr. Crott 2007 für über 11.000€. Diese Uhr war eine der 6 Beobachtungschronometer, die bei der Arktis-Rettungsexpedition auf der Suche nach Sir John Franklin eingesetzt wurden. Auch die Schwesteruhr 0543 hat eine interessante Geschichte: Parkinson & Frodsham Nr. 0543 war im Privatbesitz von Captain Henry Foster, als dieser 1828 beauftragt wurde, mit dem Vermessungsschiff "Chanticleer" Fahrten im Südatlantik zu unternehmen. Magnet- und Temperaturmessungen, Pendelversuche und ähnliches gehörten zu seinen Aufgaben (Quelle Dr. Crott).

Zuschlag: 3.500 €
plus Aufgeld

Vorheriges Los Nächstes Los

Informationen