Vorheriges Los  Auf Merkliste setzen  Jetzt Gebot abgeben Nächstes Los

246-4236
- - - - - - - - -

246. Auktion: Uhren
am 02. März 2024

In 7 Tagen, 16:30 Uhr
 Termin speichern

Ort:
Süderstrasse 282
20537 Hamburg

Besichtigungszeiten:
Montag, den 12.02. bis Freitag, den 01.03. jeweils von 11-17 Uhr

Bitte vereinbaren Sie einen Termin
Keine Besichtigung während der Auktion!

PDF Download Auktionsauftrag »
(PDF 219 KB)

246-4236  Taschenuhr: absolute Rarität, astronomisches Ankerchronometer mit Äquation, Henry Moser, mit Originalschatulle, ca.1860

Ca. Ø 53mm, ca. 139g, 18K Gold, Savonnette à-goutte, guillochiert, Staubdeckel signiert, exquisites Ankerchronometerwerk mit speziellem Anker, Chronometer-Unruh mit Godschrauben und Platinschrauben, Kaliber Le Coultre, signiert, Schlüsselaufzug, originales Emaillezifferblatt, am Rande bezeichnet" Equation du Temps Vrai", Vollkalender, Mondphase und Äquationsanzeige, Sekundenanzeige, gebläute Stahlzeiger, hervorragend erhaltene Guillochierung, traumhaft schöner Originalzustand, befindlich in der Originalbox aus Mahagoni mit kyrillischer Beschriftung Henry Moser Uhrengeschäft St. Petersburg, funktionstüchtig. Außergewöhnlich selten ist der Drücker für Mondphase und Wochentag, der mittels eines Schiebers die Korrektur vorwärts oder rückwärts vornehmen kann, Erfindung von Eugene Le Coultre. Die Komplikation der Äquation findet man nur äußerst selten bei Taschenuhren, u.a. bei Breguet. Eugène Lecoultre (1819-1882) schuf ein geniales System zur Datumseinstellung. Wir haben es hier mit einer Uhr mit dreifachem Datum zu tun, deren Dauer eines jeden Monats 31 Tage beträgt, wie alle seltenen Uhren jener Zeit, die mit dieser Art von uhrmacherischen Komplikationen ausgestattet sind. Das System von Eugène Lecoultre erlaubt es, das Datum am Ende eines jeden Monats schnell manuell zu korrigieren, indem es sowohl vorwärts als auch rückwärts läuft! Darüber hinaus führt diese Korrektur des Datums automatisch zur Anpassung des Wochentags, aber auch der Mondphase. Noch komplizierter ist, dass diese Korrektur das System der Zeitgleichung (deren Nocken eine Umdrehung im Jahr macht) nicht verändert, sondern auch anpasst! Alles wird durch eine mechanische Vorrichtung erreicht, die auf der linken Seite des Uhrwerks zu sehen ist. Für die damalige Zeit eine der raffiniertesten Kalenderuhren, unabhängig von einigen früheren Errungenschaften von Abraham-Louis Breguet (1747-1823) und den ewigen Kalenderuhren mit rückläufigem Datum, auf die sich Eugène Lecoultre in Genf spezialisiert hatte. Zeitgleichung (Äquation): Mit dieser Komplikation wird die Räderuhr zur Sonnenuhr. Die Räderuhr zeigt genau alle 24 Stunden Mittag an. Die Sonnenuhr zeigt dagegen Mittag an, wenn die Sonne am höchsten Punkt steht. Wegen der Neigung der Erdachse und der Exzentrizität der Erdbahn steht die Sonne aber nicht immer zur gleichen Zeit am höchsten Punkt. Eine Uhr mit Zeitgleichung (auch Äquation genannt) gibt an, wie groß die Differenz gerade ist. Henry Moser war ein genialer Uhrmacher und wurde zum Hofuhrmacher des russischen Zaren ernannt. Sein Geschäft befand sich in St. Petersburg. Provenienz: Basel "Important Watches" 1990, damaliger Schätzpreis Schweizer Franken 80.000-120.000(https://www.cortrie.de/go/9xB).

Ausruf: 20.000

Schätzpreis: 100.000 €

Vorheriges Los  Auf Merkliste setzen  Jetzt Gebot abgeben Nächstes Los

Informationen