Vorheriges Los Nächstes Los

188-4231 Verkauft
- - - - - - - - - - - - -

Nachverkauf bis 06.07.2020
Vorbei

Ort:
Süderstrasse 282
20537 Hamburg

PDF Download Auktionsauftrag »
(PDF 226 KB)

188-4231  Taschenuhr: extrem rare, museale Sackuhr mit Alarm und rotierender Datumsanzeige über Schneckenantrieb, Terroux (François), Geneva, circa 1690

Ca. Ø57mm, ca. 190g, Schutzgehäuse aus Silber, runde Klangöffnungen, durchbrochen gearbeitetes Silbergehäuse von hervorragender Qualität, prächtiges Rankenwerk, dazwischen Vasen und Vögel, Bodenglocke, sehr frühes, signiertes Spindelwerk mit früher Spirale, Alarm auf Glocke, extrem seltene Datumsanzeige über einen rotierenden Ring, originales Champlevé-Zifferblatt, zentrale Weckerscheibe, Eisenzeiger, voll funktionstüchtig und in sehr schönem Zustand. Extrem selten ist die Datumsanzeige mit Antrieb über eine Schnecke, getrennt von der Zeigerstellung. Sackuhren mit dieser Komplikation sind sensationell selten und nur wenige Exemplare davon sind bekannt, u.a. aus der Sandberg-Sammlung. Eine weitere Oignon mit Alarm, ebenfalls signiert Terroux, wurde 2004 in Genf versteigert und erzielte 18.400 Schweizer Franken. Diese Uhr hatte im Prinzip ein identisches Doppelgehäuse, jedoch vergoldet und nicht in Silber, aber ebenfalls mit dem schlichten Übergehäuse und runden Klangöffnungen (https://www.cortrie.de/go/llD). François Terroux (1664-1743), Sohn von Gabriel Terroux, wurde 1677 bei Jean-François Lachis in die Lehre aufgenommen und wurde 1684 Meister.

Zuschlag: 6.500 €
plus Aufgeld

Vorheriges Los Nächstes Los

Informationen